IsoBuster 3.9 freigegeben!

19. Dezember 2016

Es freut mich die Freigabe von IsoBuster 3.9 zu verkünden.

Ab dieser Version ist es möglich Ihre eigenen Dateisignaturen festzulegen um jegliche Medientypen mit einer Suche nach fehlenden Dateien und Verzeichnissen aufzuspüren. Beispielsweise wenn Sie einen speziellen Typ oder eine spezielle Dateu haben, welche sie finden wollen, und natürlich für vielerlei andere technische Zwecke.

Es gibt nun auch volle Unterstützung für komprimierte Systemdateien auf NTFS-Laufwerken. Dies ist verschieden von den normalen (und bereits unterstützten) komprimierten Dateien. Es handelt sich um eine Funktion die von Microsoft mit Windows 10 eingeführt wurde.

Und zuguterletzt kann die Software nun vollständige Kopien (Klone) von Festplatten oder Partitionen erstellen. Oder anders ausgedrückt, direkt auf eine Festplatte extrahieren, statt in eine Datei. Zusammen mit der Funktion der 'verwalteten' Abbilddateien ist es auch möglich die schlechten oder nicht gelesenen Sektoren bei der Klonerstellung festzuhalten. Das ist ideal für Wiederherstellungsexperten welche damit versuchen können eine Festplatte auf eine andere wiederherzustellen. Ein anderer guter Anwendungsfall für diese Funktion ist die Möglichkeit eine Abbilddatei einer Festplatte oder eines USB-Sticks zu laden (bspw. DSK oder VHD / VHDX oder VMDK oder ..) und seinen Inhalt auf eine physische Festplatte oder USB-Stick zu kopieren (zu klonen).

Hier die vollständige Liste:

Änderungen / Neuerungen:

  • Sie können nunmehr Ihre eigenen Regeln beziehungsweise Signaturen festlegen um Dateien basierend auf dieser Signatur zu finden [Professional-Lizenz]
  • Unterstützung für die transparente Systemkomprimierung von NTFS-Dateien unter Windows 10 hinzugefügt
  • WIM-Tab zu den NTFS-Dateieigenschaften hinzugefügt, sofern die Datei tatsächlich in einer WIM-Datei gespeichert ist [Professional-Lizenz]
  • Klonen eines vollständigen Laufwerks (Partitionen usw.) oder einer einzelnen Partition auf ein anderes Laufwerk oder eine andere Partition.
  • Erstellen Sie einen 'verwalteten' Klon eines Laufwerks (Partitionen usw.) auf ein anderes Laufwerk. Dies ist das gleiche wie das Erstellen einer verwalteten IBP, wobei die IBQ auf ein Quelllaufwerk statt in eine Datei geschrieben wird [Professional-Lizenz]
  • Unterstützung für das Opera 3DO Dateisystem
  • Unterstützung für B6T und B6I Abbilddateien
  • Der Klick auf eine Adresse um Eigenschaftendialog öffnet die Sektoransicht, welche den Inhalt der besagten Adress anzeigt
  • Von-Nach-Dialog (wenn in den Einstellungen aktiviert) während eines Oberflächenscans
  • Von-Nach-Dialog (wenn in den Einstellungen aktiviert) während der Suche nach fehlenden Dateien und Verzeichnissen [Professional-Lizenz]
  • Von-Nach-Dialog (wenn in den Einstellungen aktiviert) bei der Erstellung einer Liste fehlerhafter Sektoren
  • /eto: Kommandozeilenparameter welcher einen Wert in Millisekunden für die Zeitüberschreitung während des Extrahierens nimmt

Verbesserungen:

  • Sektoransicht und Bearbeitungsfenster verbessert, damit sie oben bleiben
  • On a Sparse object, SectorView shows all zeroes and the text 'Sparse' but when the edit box or scroll buttons are used, the address changes and that content should be shown (which now happens)
  • Show End-address when a surface scan was interrupted (if From-To dialog was used)
  • Display the MFT LBA rather than the timezone, in properties, because there is no timezone field in NTFS anyway
  • Display the FAT address in FAT file system Properties
  • Improved the default settings wrt auto-scanning and exploring a file system completely
  • Improved the dialog after an interrupted file-system expansion, to take in account folder-per-folder browsing
  • Extended /ei: command line parameter to also make a (managed) clone
  • Extended /t: command line parameter to support /t:audio and /t:data to extract all audio or all data tracks
  • Extended /range: command line parameter to also work during extraction of image files, scan for missing files and folders, ...
  • Extended /fromto: command line parameter to also work during extraction of image files, scan for missing files and folders, ...
  • Improved command line parameter /d:: to also fully support Physical Drive ID's higher than 9
  • Make sure certain @... commands via the GUI command line can still be executed when no drives are found
  • Added PIONEER as DVD Video recorder application - to automatically look for DVD Video
  • Small cosmetic change (not perfect) to avoid previous small file's name to be displayed during huge file extraction
  • A few improvements, changes and re-writes in the core code / engine, as this is a living project and to deal with the ever growing new functionality
  • Various other, not listed, GUI improvements

Fehlerbehebungen:

  • If the IBP/IBQ Complete OnDemand Mode was turned on and next turned off again before closing the file (Via the IBP/IBQ Manager), changes would be lost
  • Fixed command line parameter /p: to always work on the correctly selected Partition
  • Turned off overlay icons display by default, because it can cause weird visual effects on some Windows 10 systems
  • ISO9660 with more folders in the pathtable than than the root folder (illegal situation), could be expanded two ways, depending on what path was followed. This has been fixed and everything is now shown always
  • Aborting creation of an IBP/IBQ file could cause IsoBuster to think all sectors above that point in the source were unreadable. Cosmetic only, extraction would still simply work

Bitte empfehlen Sie uns weiter, liken Sie uns auf Facebook, teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter, schreiben darüber in einem Forum und so weiter. Beginnen Sie mit einem Klick auf den "Like"-Knopf von Facebook ganz unten in er Ecke rechts.

Peter Van Hove,
Gründer und CEO

IsoBuster 3.9 Bildschirmfoto
Certified for Windows XP Certified for Windows VISTA Certified for Windows 7 Certified for Windows 8 Certified for Windows 10
Setzen Sie ein Lesezeichen auf diese Seite und stellen Sie es in Ihr Netzwerk: