IsoBuster 4.6 Beta veröffentlicht!

8. Juni, 2020

Wie immer freue ich mich sehr, eine neue Version von IsoBuster vorstellen zu können. Heute ist es die IsoBuster 4.6 Beta. Ich lasse die folgende Liste einfach mal für sich selbst sprechen

Sieh Dir die vielen Verbesserungen und neuen Funktionen an, wie z.B. die Unterstützung für große NTFS-Cluster, ein Workaround für eine häufige Beschädigung von SD-Karten, eine erhebliche Geschwindigkeitsverbesserung beim Klonen oder Erstellen von Bilddateien und vieles mehr.

Änderungen / Neuerungen:

  • Unterstützung für NTFS-Clustergrößen von 128 KB und höher. Seit Windows 10 v1709 und Windows Server 2019 wurde die ältere maximale 64 KB-Grenze auf 2 MB erhöht, so dass Änderungen vorgenommen werden mussten
  • Unterstützung für mehrere NTFS-MFT-Einträge in einem einzigen Sektor
  • Schnelleres Extrahieren und Klonen, abhängig von den Schreib- und Lesegeschwindigkeiten, aber offensichtlich noch begrenzt durch die Lesegeschwindigkeit auf fehlerhaften Medien oder Geräten
  • Workaround für eine bestimmte Art von Datenbeschädigung, die bei bestimmten USB-Kartenlesern (intern und extern) häufig auftritt. Symptome sind der plötzliche Verlust von Dateien und/oder Partitionen usw. Gewöhnlich in Kombination mit FAT. Verbleibende Dateien und/oder Ordner können Namen wie "USBC◘╧è◘" oder "USBC..." erhalten. Möglicherweise im Zusammenhang mit ADATA NH92-Adaptern, aber sicher ist das nicht! IsoBuster ist nun in der Lage, solche Probleme sofort zu erkennen und zu beheben, so dass Dateien und Ordner weiterhin gefunden und extrahiert werden können
  • IsoBuster zeigt nun auch die Durchschnittsgeschwindigkeit beim Extrahieren an
  • Unterstützung für ISO9660 und seine Derivate, Joliet, Rock Ridge usw., die fälschlicherweise auf einen USB-Stick mit 512 Bytes pro Block kopiert/geklont wurden
  • Ein Klick miz der rechten Maustaste bei gedrückter UMSCHALTTASTE fügt die Option hinzu, mit einem Bereich (von-bis) zu arbeiten, wenn ein -Oberflächenscan durchgeführt wird - oder -nach fehlenden Dateien und Ordnern gescannt wird - oder -eine fehlerhafte Sektoren aufgelistet wird -
  • Ein Klick mit der rechten Maustaste bei gedrückter UMSCHALTTASTE fügt die Option hinzu, eine verwaltete Bilddatei oder einen Klon zu erstellen, der [Leer] ist. Es wird noch kein tatsächliches Lesen durchgeführt, und der Benutzer hat die volle Kontrolle darüber, welche Art von Vervollständigung oder welche Art von Engineering durchgeführt werden soll
  • Ein Klick mit der rechten Maustaste bei gedrückter UMSCHALTTASTE fügt die Option hinzu, das Dialogfeld Sektoransicht mit dem letzten LBA des Objekts anstelle des ersten LBA anzuzeigen

Verbesserungen:

  • Verschiedene Geschwindigkeits- und Speicherverbesserungen beim Parsen von NTFS
  • Verschiedene Geschwindigkeits- und Speicherverbesserungen beim Parsen von Brother-FAT und FAT
  • Verschiedene Geschwindigkeits- und Speicherverbesserungen beim Parsen von ISO9660 und seinen Ableitungen, Joliet, Rock Ridge usw.
  • Verschiedene Geschwindigkeits- und Speicherverbesserungen beim Parsen des Pioneer-DVR-Dateisystems
  • Verbesserte FAT-Analyse, wenn nur der Backup-Bootsektor verfügbar ist
  • Beide FAT-Adressen werden im FAT-Dateisystem-Eigenschaften-Dialog angezeigt (wenn es zwei FATs gibt)
  • Verbesserungen in der Funktionalität der 'Debug-Dump'-Imagedatei. Wird aktiviert, wenn kontaktiert, um zu versuchen, ein Problem zu debuggen
  • Die Dropdown-Liste mit Suchvorschlägen wird jetzt unter der Suchsteuerung statt rechts davon angezeigt, ganz ähnlich wie frühere Suchbefehle.
  • Ein Objekt (z.B. eine Datei) ohne Größe (0 Bytes) kann keine unlesbaren Sektoren haben (daher sollte es nicht als solches aufgeführt werden, auch wenn seine Adresse im unlesbaren Bereich liegt)
  • Bessere Dateisignatur-Erkennung bei schnellen Zeitformaten: mp4, mov, 3gp, 3g2, m4a, m4b, m4p, m4p, m4v während eines Scans nach fehlenden Dateien und Ordnern
  • Verbesserte Erkennung von Dateisignaturen und Zusammenfügen fragmentierter *.avi-Dateien
  • Verbesserte Erkennung von *.swf-, *.wmf-, *.pxc-, *.exe-, *.dwg- und *.ico-Dateisignaturen (geringere Wahrscheinlichkeit von Fehlalarmen)
  • Dateisignatur-Erkennung für *.alb, *.pwm, *.pwp, *.amr hinzugefügt
  • Weitere Tastenkombinationen, Strg+ und Strg--, zum Lesen und Anzeigen von Sektoren in der Sektoransicht hinzugefügt
  • Erlaubt auch die Erstellung eines anpassbaren Dateisystems aus einer einzelnen Track-Session oder einer einzelnen Partition USB/HDD/SSD
  • TreeView bietet jetzt 'Hot Tracking' beim Hovern über Objekten
  • Bessere interne Klick- und Rechtsklick-Verwaltung bei der anschließenden weiteren Auswahl, z.B. Suche
  • Das Layout der Popup-Fenster für Rechtsklicks wurde geändert, um hoffentlich mehr Sinn zu machen (möglicherweise ist eine kleine Anpassung erforderlich, wenn Du an das alte Layout gewöhnt bist)
  • Dynamische Erstellung von Popups mit Rechtsklicks, um in Zukunft viel mehr Flexibilität zu ermöglichen
  • Ein paar Verbesserungen, Änderungen und Neuschreibungen im Kerncode / der Engine, da dies ein lebendiges Projekt ist und ständig mit wachsenden neuen Funktionalitäten umgehen muss
  • Verschiedene andere, nicht aufgeführt, GUI-Verbesserungen

Gefixt:

  • Keine bekannten, gemeldeten oder aufgetretenen Bugs ... es musste also nichts behoben werden

Bitte erzähl noch mehr Leuten davon, z.B. auf FaceBook, teile es über FaceBook oder Twitter mit, poste es in Foren usw. Solche Sachen schätze ich sehr. Starte mit einem einfachen Klick auf den FaceBook "Gefällt mir" Button ganz unten rechts in der Ecke.

Peter Van Hove,
Gründer und CEO

IsoBuster 4.6 Bildschirmfoto

Klicken um Bild zu vergrößern

Certified for Windows XP Certified for Windows VISTA Certified for Windows 7 Certified for Windows 8 Certified for Windows 10
Setzen Sie ein Lesezeichen auf diese Seite und stellen Sie es in Ihr Netzwerk: